Mittwoch, 26. März 2014

Steckerlfisch






Steckerlfisch – Zubereitung:

Fische gut unter kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.
Innen und außen mit grobem Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Zitronensaft würzen. 

Ca. 1 Stunde marinieren.

Fische auf Holzspieße (ich leg die Spiesse über Nacht in Wasser) stecken und über dem Holzkohlengrill grillen lassen.





Für ein ganz besonderst gutes Aroma können während des Grillens grüne Kräuterzweige in die Glut gestreut werden.
Fische hin und wieder drehen, damit alle Seiten gleich knusprig werden.
Sobald das Fleisch weiß und die Haut knusprig ist, ist der Fisch fertig.

Serviert werden die Fische auf einem Blatt Backpapier mit einer halben Zitrone.
Am Ende alles im Backpapier einrollen und aufs Feuer werfen.

Am besten eignen sich meiner Meinung nach Makrelen und Forellen.
Doch mit Rotaugen, Brachsen, Barben hat man genau soviel Freude.